Über Uns 2017-04-10T15:00:14+00:00
FBG Memmingen

Über uns

Die Forstbetriebsgemeinschaft Memmingen e.V. ist eine Selbsthilfeeinrichtung privater Waldbesitzer.

Die Forstbetriebsgemeinschaft Memmingen e.V. ist eine Selbsthilfeeinrichtung privater Waldbesitzer. Zweck der FBG ist die Förderung und Erhaltung des privaten, insbesondere bäuerlichen, genossenschaftlichen und kommunalen Waldbesitzes im FBG-Wirkungsbereich. Die FBG ist gemeinnützig.

Rahmendaten (zum 31.12.2016):

  • 2.283 Mitglieder
  • 12.281,19 ha Waldfläche der Mitglieder

  • 58.830 fm Holzvermarktung im Jahr 2016

Download
Statistik und Struktur der FBG Memmingen e.V.

Die FBG Memmingen vertritt

  • das Wirtschaftsprinzip der Nachhaltigkeit, d.h. die Holzentnahme ist nur so groß wie der Holzzuwachs.
  • die Naturnahe Forstwirtschaft mit dem Ziel standortgerechte, gesunde und stabile Mischwälder zu erhalten und zu schaffen.

Ziele der FBG Memmingen e.V. sind die Förderung aller Bestrebungen zur Erhaltung und zum Schutze des heimischen Waldes als lebenswichtiges Element der Landschaft und der Landeskultur, die langfristige Ertragsfähigkeit und Stabilität unserer Wälder und ihre Schutz- und Erholungsfunktion für jedermann zu erhalten.

Die Mitglieder der FBG Memmingen sind nach PEFC zertifiziert.

Durch eine gebündelte Holzvermarktung in größeren Mengen und überregionalen Kooperationen erzielt die FBG Memmingen höchste Erträge auch für den kleinen Waldbesitzer.

Vorstand

Vorstand der FBG Memmingen

v.l.n.r.: Josef Lessmann, Pleß, Dieter Mack, Arlesried-Erkheim, Karl-Michael Häring, Lauben, Bernhard Sirch, Egg a.d. Günz, Hermann Maurus, Ottobeuren, Rupert Heinle, Legau, Klement Blank, Frechenrieden, Martin Baader, Heimertingen, stellvertr. Vors. Albert Endres, Bad Grönenbach, stellvertr. Vors. Eugen Wölfle, Dietratried und Vorsitzender Josef Lohr, Leupolz-Ottobeuren

Chronik

1969–1990

  • Gründung der Forstbetriebsgemeinschaft Memmingen am 12. Dezember 1969 in Ottobeuren durch 21 engagierte Waldbesitzer. Sie wählen Max Brem aus Erkheim zum Vorsitzenden.

  • Geschäftsführung in den ersten Jahren durch Karl Bernhard, Benningen damaliger Geschäftsführer des Maschinenringes Memmingen.

  • Übernahme der Geschäftsführung durch den Geschäftsführer des Maschinenringes Herrn Hans-Willi Häring und fachtechnische Geschäftsführung durch Herrn FAR Adolf Müller.

  • ab 1975 Beginn der gemeinschaftlichen Holzverwertung durch Herrn Adolf Müller unter Mitwirkung des Verkaufsbeauftragten Herrn Johann Zettler, Priemen.

  • 1989 Das 1.000 Mitglied tritt der Vereinigung bei.

  • 1990 Einführung der EDV für die Holzlistenerstellung.

2001–2010

  • Zum 15. Dezember 2004 wurde Herr Andreas Schäfer (Dipl.-Forstwirt Univ.) bei der FBG MM eingestellt.

  • Am 24. Februar 2006 wurde Josef Lohr zum Vorsitzenden gewählt und somit Nachfolger von Anton Wöfle

  • Die vertraglich zu betreuende Waldfläche beträgt zum 1. Juli 2007 rund 2.000 Hektar, davon 1.500 Kommunalwald und 500 Hektar Privatwald.

  • Im Oktober 2007 wurde Herr Georg Sommer (Dipl.-Ing.Forst FH) bei der FBG MM eingestellt.

  • 2008 das 2.000-ste Mitglied tritt der FBG Memmingen bei

  • 2009 Rekordvermarktung von 90.120 Festmeter

  • 2010 feiert die FBG Memmingen das 40 Jährige Jubiläum mit Staatsminister Brunner

1991–2000

  • 1991 Wechsel an der Spitze: Anton Wölfle wird von der Generalversammlung zum Vorsitzenden gewählt.

  • Ehemaliger Vorsitzender Max Brem wird von der Generalversammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

  • 1992 Ausstattung der Geschäftsstelle mit Computer und Forstprogramm

  • 1992 Einstellung von Herr Theo Sommer in Teilzeit zur Mitarbeit in der Geschäftsstelle
  • 1994 Ehemaliger Geschäftsführer Hans-Willi Häring (zweiter v. rechts) wird von der Generalversammlung zum Ehrenmitglied ernannt.

  • 1995 Investition in eine Hackmaschine

  • 1997 Nach Einarbeitung des zukünftigen Geschäftsführers zieht sich Herr Adolf Müller in den Ruhestand zurück.

  • Zum 1. Januar 1997 wird Herr Theo Sommer als hauptamtlicher Geschäftsführer der Forstbetriebsgemeinschaft Memmingen e.V. eingestellt.

  • 1998 Umzug der Geschäftsstelle in die Räume des ehemaligen Internates der Hauswirtschaftsschule

2010–heute

  • Die FBG gestaltet das „Internationale Jahr der Wälder 2011“ mit dem AELF Mindelheim

  • Im Mai 2013 wurde Frau Carolin Albrecht (Dipl.-Ing. Forst FH) bei der FBG MM eingestellt.

  • Am 31. März 2015 fegt Sturm Niklas über das Unterallgäu und „beschert“ der FBG Memmingen 27.500 fm Sturmholz