Holzmarkt

Holzmarkt August  2020 –  Rundholzmarkt noch immer unter Druck

Nadelrundholzmarkt in allen Sortimenten immer noch übervoll

Die Niederschläge in den Monaten Juni und Juli waren für unsere von der Fichte geprägten Wälder sehr entscheidend. Ebenso die weitere, meist wechselhafte Witterung der letzten Wochen.

Dies führt letztlich dazu, dass wir deutlich weniger Käferholzaufkommen haben wie im letzten Jahr und besonders deutlich weniger wie in den Jahren zuvor.

Zum Stand Mitte August 2020 haben wir lediglich rd. 500 fm Käferholzanfall. Dabei ist festzustellen, dass im Norden (Babenhausen und Umgebung) deutlich mehr Käferholz anfällt als in den Wäldern weiter südlich.

Eine gewissenhafte Kontrolle der Bestände ist aber weiterhin extrem wichtig und entscheidend. Bitte kontrollieren Sie gewissenhaft! Bei Bedarf verwenden Sie gerne unser Angebot an Sammellagerplätzen (Siehe auch Hinweis auf dieser Homepage)

Bei der Aufarbeitung und Aushaltung von Käferholz ist die Einhaltung von Zopfdurchmesser 20 cm dringend zu empfehlen, weil die Stärkeklasse 1b sehr schlecht bezahlt wird.

Die Möglichkeiten der Rundholzvermarktung eines evtl. anfallenden Käferholzes haben sich in den letzten Wochen deutlich verbessert.

Die Lagerbestände an unverkauftem Windwurfholz konnten wir bis Ende Juli / Anfang August komplett abbauen. Seit Ende Juli rechnen wir den Poolbestand aus dem Windwurf ab.

 

Aushaltung & Sortierung

Bitte beachten Sie die wichtigsten Aushaltungskriterien. So ist ist es uns möglich Ihr Holz bestmöglichst für Sie zu vermarkten.

Download

Merkblatt Aushaltung Rundholz

Hier die wichtigsten Sortimente in der Übersicht:

Preise:

Fixlängen frisch:   45 – 47 €/fm

Fixlängen Käfer:   25 – 27 €/fm

Faserholz/Papierholz:    27,50 €/rm

Langholz:

Alle Preise verstehen sich netto abzüglich 2 % Skonto zzgl. ges. MwSt.