Holzmarkt

Holzmarkt

Rundholzmarkt Juli  2019

Fichtenrundholzmarkt weiterhin stark unter Druck

Die Entwicklung am Nadelrundholzmarkt verlief in den letzten Wochen und Monaten sehr schlecht und führt zu einer Situation die es so in den letzten zwei Jahrzehnten nicht gab.

Fixlängen

Die Schadholzmengen aus Schneebruch im Voralpen und Alpenraum wurden in vielen Fällen deutlich unterschätzt. Hinzu kommen die Schadholzmengen aus den Stürmen des Vorjahres („Friederike“ und der Fönsturm „Vaia“). Diese Hölzer drücken per Bahn massiv auf den Rundholzmarkt in Richtung südbayerische Sägewerke. Der Markt ist übervoll!!  Gleichzeitig können geringere Qualitäten an Schnittholz nur schwierig und mit Preiszugeständnissen abgesetzt werden.

Die Problematik am Sägerestholzmarkt (übervolle Spanplattenwerke) spüren die Sägewerke unmittelbar. Sägespäne und Hackschnitzel werden immer problematischer  zu vermarkten und blockieren z.T. die Produktion.

Der Druck auf den Fichtenrundholzpreis im Sortiment Standardlänge ist sehr stark. Die neuen Verträge für die Monate ab Mai liegen auf einem Niveau von 57 – 58 €/fm für frisches Holz Güte BC. Käferholz (alt ohne Rinde) liegt seither bei 27 – max. 30 €/fm im 2b+.

ACHTUNG: Bitte kontrollieren Sie Ihre Bestände auf Schneebruch.Die Käfergefahr ist aufgrund der letztjährigen Schäden ohnehin deutlich erhöht und die Schneebruchbäume bieten dem Borkenkäfer jetzt zusätzlich ideales Brutmaterial.

Bitte tätigen Sie keinen regulären Frischholzeinschlag!

Papierholz

Ende Februar kündigt unser Papierholzabnehmer UPM deutliche Mengenrücknahmen an. Bis zu 30 % der Monatsmengen wurden gekürzt. Seit Anfang April können wir kein Papierholz mehr übernehmen bzw. vermarkten. Die Aussichten sind nach den neuesten Nachrichten der UPM für die nächsten Monate nicht besser. Ein Grund dafür ist die Stilllegung einer Papiermaschine in Plattling und dem damit einhergehenden deutlichen Minderbedarf an Schleifholz.

Spanplatte

Die Spanplattenwerke sind ebenfalls alle übervoll. Nur  vertraglich vereinbarte Mengen können zu deutlichen gehobenen Qualitäts-Anforderungen bereitgestellt werden.

Aushaltung & Sortierung

Bitte beachten Sie die wichtigsten Aushaltungskriterien. So ist ist es uns möglich Ihr Holz bestmöglichst für Sie zu vermarkten.

Download

Merkblatt Aushaltung Rundholz

Hier die wichtigsten Sortimente in der Übersicht:

Preise:

Fixlängen frisch:  55 – 57 €/fm im Leitsortiment 2b+

Fixlängen Käfer: 25 – 30 €/fm für 2b+

Faserholz/Papierholz:  ACHTUNG bitte kein Papierholz mehr aushalten !!! ( 32,50 €/rm)

Langholz: begrenzte Nachfrage, Preise auf Anfrage!

Alle Preise verstehen sich netto abzüglich 2 % Skonto zzgl. ges. MwSt.